Ich will mehr Astrid sehen!

Nun ist auch die zweite Staffel Fringe vorbei. An dieser Stelle ein doppeltes *schnief*. Denn neben dem unvermeidlichen „Fieser Cliffhanger, wie überleb ich nur den Sommer?” habe ich noch einen weiteren Kritikpunkt: Auch in der zweiten Staffel haben die Autor_innen es nicht geschafft, Astrid Farnsworth mit mehr Leben zu füllen. Dabei klingt alles, was bisher über sie bekannt wurde, unglaublich spannend. Die FBI-Junioragentin hat Abschlüsse in Musik, Linguistik und Informatik, mit besonderem Interesse an Verschlüsselung. Weiter spricht sie 5 Sprachen, darunter Latein und hat bereits als kleines Mädchen Computer auseinander genommen. Bei der Fülle an verschiedenen Forschungsprojekten, die Walter früher gemacht hat und nun Stück für Stück wieder hervorkramt, assistiert sie stets kompetent. Und trotzdem beschränkt sich ihre Rolle fast jede Folge darauf, auf Walter aufzupassen, Formulare zu sortieren oder (ganz neu) Kuchen zu backen.

Fringe-Charakter Astrid Farnsworth lehnt ihre Hände an eine durchsichtige Wand, die mit mathematischen Formeln beschrieben ist. Links im Bild ist ein türkises Blatt vor schwarzem Hintergrund

Nun hat die Serie mit Olivia Dunham eine weibliche Hauptfigur, wie sie bis heute noch viel zu selten auf den Bildschirmen erscheint. Trotzdem kann das keine Entschuldigung sein, weitere weibliche Charaktere sträflich zu vernachlässigen. Schließlich gibt es mit den Bishops gleich zwei männliche Hauptfiguren und auch Phillip Broyles hatte bereits eine eigene Episode, die seinen Charakter deutlich vertiefte. Zwar gab es bereits mehrfach Anspielungen, dass sich Astrid ein Leben als FBI-Agentin sicher anders vorgestellt hätte, aber ein bißchen Selbstironie behebt nicht das Problem an sich. So bleibt derzeit das ungute Gefühl, dass Astrid weiter ein Dasein als „Black Best Friend” fristen wird. Da Olivia neben ihrer Schwester keine Freund_innen zu haben scheint, vielleicht auch „Black Female Supporter”. Immer leichtherzig, hilfsbereit und kompetent, nur niemals gut genug, selbst die Hauptrolle zu übernehmen.

Schade, schade, schade!

4 Gedanken zu “Ich will mehr Astrid sehen!

  1. Oh jajajajaja, auch ein Fringe Fan😉 Neben Walter ist Astrid auf jeden Fall das Goldjuwel der Serie, aber da Astrid (genau wie Walter, wie ich finde), ähnlich eingeschränkte Rollen haben, gucke ich Fringe nur noch gelegentlich (zum Vorteil von Gleeeee😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.