Heute abend noch nichts vor in Osnabrück?

Im SubstAnZ ist ab 22 Uhr eine queere Party namens Subversive Queerelen. Mit dabei sind GlittergewitteR und den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz. Liebt doch wen ihr wollt!

Am Montag wird dann um 18 Uhr vom Autonomen Referat für Lesben und andere Frauen der Film „Wie werden wir wer wir sind?“ gezeigt. Das Ganze in Kooperation mit der Photo-Film-Reihe des Faches Kunst in AStA-Gebäude in der Alten Münze 12.

Dann noch ein paar Termine zum Ende des Monats:
Ebenfalls an einem Montag, den 29. November, liest im Café Mojo die Autorin Angela Steidele aus ihrem neuen Buch „Geschichte einer Liebe: Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens“. Das Buch ist nominiert für den Sachbuchpreis von NDR Kultur. Die Lesung ist Teil des Programms zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen (PDF), der bereits am 25. November stattfindet.

Am 30. November geht es an der Hochschule Osnabrück u.a. um Verfahrenstechnik und Medieninformatik. Wie werden Cremes cremig und worauf muss man achten, wenn Webseiten barrierefrei sein sollen? Diesen Fragen können sich Schülerinnen stellen, beim Tag „Mädchen und Technik“.

Gleicher Tag, andere Stadt: In Münster lädt das Frauenreferat der Uni zur Frauenvollversammlung. Ab 20 Uhr im Hörsaal S6 im Schloss.

Advertisements