Jetzt mal Butter bei die Fische: Warum sollen Frauen nicht rutschen?

Vor einem Monat wurden wir bei der Mädchenmannschaft darauf hingewiesen, dass im Freizeitpark Area 47 Frauen von der Benutzung einer „Freefall“-Rutsche abgeraten wird. Die erste Erklärung, dass Frauen sich leichter erschreckten, ist so peinlich, dass sie hoffentlich nicht wiederholt werden wird, genau wie die Vermutung, Frauen seien zu dumm, die Beine zu überkreuzen.

Auch die Vermutung, es könnte zu Verletzungen des Intimbereichts kommen, wurde mir durch eine fachkundige Person, ihres Zeichens Hebamme, nicht bestätigt. Wahrscheinlicher sei das Eindringen von Wasser in den Darm – ein geschlechterunspezifisches Problem. Falls die Bedenken sich tatsächlich auf die Gebärmutter beziehen sollten, wäre ein pauschales Verbot für Frauen immer noch wenig sinnvoll. Nicht jede Frau hat eine Gebärmutter und es gibt auch Männer mit Gebärmutter.

Doch genug der Spekulationen. Nachdem auch die Therme Erding Frauen den Besuch einer Rutsche verbietet – sogar auf Anraten des TÜV Süd – bin ich neugierig. Warum? Eine ähnliche Rutsche auf den Bahamas hat z.B. keine Warnung für Frauen. Liegt es an Deutschland und Österreich? Sind die Frauen hier empfindsamer? Kommt doch noch die Erklärung „Frauen sind zu dumm zum Rutschen“? Wir werden es sehen.

Angeschrieben habe ich bisher den TÜV Süd (auch auf Facebook), die Therme Erding und die Area 47 (auch auf Facebook).

Die jeweils geposteten Texte dürfen selbstverständlich gern für eigene Anfragen übernommen werden!