Die diskriminierenden Klogriffe des @ZDF

Ich würde mich sehr freuen, diese Liste nie wieder aktualisieren zu müssen.

  • 2. September 2015, @janboehm
    Mitten in der x. Rassismusdebatte in den deutschen Medien versucht Jan Boehmermann auf Twitter, mit rassistischen Worten witzig zu sein und kommt mit Kritik nicht klar.
  • 16. Juni 2014, ZDF
    In den WM fofocas (deutsch: WM Tratsch) sendet das ZDF „einen brasilianischen Cartoon“ – über Sexarbeiterinnen und FIFA-Funktionäre. Der Witz soll wohl auf Kosten letzterer gehen, aber auch die Frauen werden sehr stereotyp dargestellt. Auf Nachfragen reagiert der Twitteraccount gewohnt souverän patzig. Im Vergleich zum Originalclip fehlen auch die Urheberangaben.
  • 2. April 2014, ZDF
    Im Morgenmagazin darf Akif Pirinçci nett über sein Buch „Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ plaudern. Das Buch klingt so diskriminierend, wie dann auch die Sendung ablief.
  • 27. März 2014, ZDFneo
    Das Neo Magazin versucht, TV Total „Nachhilfe“ zu geben. Produziert aber nur rassistische Stereotype. Ti… ach ne. Immerhin schlafen die Herren von @ZDF noch gut.
  • 4. März 2014, ZDF
    Die neue Werbekampagne für die Samstagskrimis kann sich stereotyper Bilder von Frauen und Männern nicht erwähren, inklusive anzüglicher Witze über weibliche Mordopfer. @ZDF reagiert auf Twitter wie erwartet „souverän“: TIHI.
  • 24. Januar 2014, ZDF
    Die heute show witzelt, Inklusion sei, wenn inkompetente Menschen auf einmal Jobs bekommen. Tihi. Ich dachte ja, da ginge es um den Abbau von Barrieren für behinderte Menschen. Naiv!
  • 16. Januar 2014, ZDF
    Gast Sarah Wagenknecht wird in Markus Lanz vom gleichnamigen Moderator wiederholt unterbrochen und auf (ihr) Aussehen angesprochen. Nachdem eine Online-Petition gegen dieses Verhalten über 200.000 Unterschriften vereint hat, lobt sich Lanz einfach selbst bei Wetten, dass…? Tihi.
  • 19. Dezember 2013, ZDFneo
    Im Neo Magazin feiert Jan Böhmermann #Aufschreinachten (tihihi), außerdem gehen die Pimmelwitze (siehe 5.12.2013) weiter.
  • 19. Dezember 2013, ZDF
    Auch Urban Priol macht sich am gleichen Tag beim Satirischen Jahresrückblick über #Aufschrei und die Sexismus-Debatte lustig.
  • 17. Dezember 2013, @ZDFneo
    Auf die Ernennung von Ursula von der Leyen zur Verteidigungsministerin reagiert @zdfneo reflexhaft mit einem Minirockwitz. Tihi. Auf Nachfrage scherzt mann weiter, demnächst den für eine ZDF-Sendung als Sexisten prämierten Koch Johann Lafer rekrutieren zu wollen. Tihihihihi.
  • 14. Dezember 2013, ZDF
    In der Augsburger Ausgabe von Wetten, dass… wird für die Saalwette explizit dazu aufgerufen, sich mit Blackface als Jim Knopf zu verkleiden. Das ZDF antwortet bei Twitter nicht auf die Kritik an dieser rassistischen Showpraktik. Stattdessen retweetet der Account einen Hinweis auf den DWDL-Artikel mit „Wetten, dass..?“ im Shitstorm: Nun ist’s mal gut. Weiße Medienmänner, die über Rassismus urteilen…
  • 5. Dezember 2013, ZDFneo
    Die „Satire“-Sendung Neo Magazin greift nach einer 100%-Männergästequote die Nominierung für den „Goldenen Medienpimmel“ auf. Visualisiert wird dieser als „Schlappschwanz“ (tihi). Außerdem ist Moderator Jan Böhmermann so männlich, dass er seinen Penis Ina Müller leihen kann, damit diese ihre Sendungen übersteht. Satire funktioniert ja bekanntlich am besten entlang gesellschaftlicher Machtgefälle nach unten. Tihi. Eine Woche später gibt es erstmals einen weiblichen Gast im nun „gender-sensiblen Pimmelmagazin“. Tihi.
  • 1. Dezember 2013, ZDF
    Unter dem Titel „Frauen, die Geschichte machten“ porträtiert das ZDF immerhin sechs wichtige Frauen der Geschichte. Kleopatra darf aber erstmal vor dem Spiegel stehen und ihr Gewicht kritisieren. Im anschließenden „Frauen-Check“ wird neben weiteren fazialpalmierenden Aussagen auch die Mär von der „alle Männer sind jetzt Professorinnen“ der Uni Leipzig herausgeholt. Recherche war wohl aus.
  • 22. August 2013, ZDF
    Nach 22 Uhr traut man(n) sich beim ZDF mal was und twittert „Fotze Fuck“. Tihi.
  • August 2013, ZDF
    Zur Bundestagswahl 2013 gibt es fünf Sendungen von illner intensiv. Von den 20 Gästen sind nur 3 Frauen, darunter gleich 2 in der Sendung zu Rente & Pflege. Unter den Comedians, die jede Sendung einleiten, ist keine Frau.
  • 7. August 2013, ZDFneo
    In der Game-Show(?) Auf der Flucht – Das Experiment treten die Teams „Irak“ und Eritrea „Afrika“ an, aus den genannten Ländern zu fliehen, um das Schicksal Asylsuchender nachvollziehen zu können. Nachdem die Teilnehmer_innen bereits vor der Sendung im Trailer mit rassistischen Äußerungen auffallen, wird im Netz Kritik laut. Auf Twitter verbittet man sich derartige Kritik, aber auch nach dem Anschauen ist die Sendung noch rassistisch. Eine Beschwerdemailvorlage gibt es bei hier.
  • 20. Juli 2013, ZDF Hyperland
    Ein Blogbeitrag über eine Facebook-Aktion wird betitelt mit „Online-Geständnisse gegen sexuelle Gewalt in Israel“ – dabei handelt es sich um die Opfer, die von Übergriffen berichten, nicht Täter_innen, die Unrecht gestehen. Nach Hinweisen wird der Titel zu „Online-Anklagen“ geändert.
  • 17. Juli 2013, ZDF
    In der Nachrichtensendung heute „sorgt“ sich das ZDF um die Beinkleidung von jungen Mädchen, die heute rumlaufen, wie Männer 1961 Fußball spielten. Damals durften die Frauen das ja zum Glück noch nicht.
  • Juli 2013, ZDF
    Für die Übertragungen der Frauenfußball EM 2013 wirbt das ZDF mit kopflosen Menschen, die Hausarbeit machen. Grundlage sind vermutlich die lustigen, tihi, sexistischen Sprüche von 1970, kurz vor der Aufhebung des Verbots von Frauenfußball.
  • 5. Juli 2013, ZDF
    Die Impro-Show Durchgedreht hat zwar keine Untertitel, macht sich aber über Gebärdensprache lustig. Tihi.
  • März 2013, ZDFinfo
    Lesben sind als Thema für die 140 Sekundenunpassend“.
  • 29. Januar 2013, ZDFinfo
    In die Login-Sendung zu #Aufschrei ist ein sogenannter Pick-up-Artist eingeladen. Er erklärt Männern beruflich, wie sie das Selbstbewußtsein von Frauen kaputt machen, um sie im angegriffenen Zustand leichter ins Bett zu bekommen. Am 16. April werden seine Gäste vor der Sendung Maischberger (ARD) weibliche Gäste belästigen und Rassismus verbreiten.
  • 29. Oktober 2012, ZDF
    Der 600 km-Fußmarsch von Flüchtlingen durch Deutschland, die damit gegen ihre Residenzpflicht verstoßen und die anschließende Polizeigewalt sind für das ZDF „nicht relevant“.
  • 27. Oktober 2012, ZDF
    In einem Beitrag von Mona Lisa wird Transsexualität unhinterfragt als krankhaft dargestellt. Die Bemühungen, u.a. des Europäischen Parlaments, Trans­menschen nicht weiter zu pathologisieren und dennoch medizinische Ver­sorgung zu garantieren, bleiben ausgespart.
  • 4. Oktober 2012, ZDFneo
    In der Sendung neoParadise ist der Übergriff auf eine Messe-Hostess eine (lustige, tihi) Mutprobe.
  • 13. April 2011, @ZDFneo
    Das Thema „Feminismus“ auf der re:publica provoziert die Twitterer so sehr, dass sie sich einen Shitstorm wünschen. Alles nur Spaß natürlich, tihi.
  • September 2010, ZDFneo und @ZDFneo
    Die Serie Mad Men wird mit billigem Sexismus beworben, @ZDFneo findet es witzig, tihi.
  • 18. August 2007, ZDF
    Die ZDF-Sendung Lafer! Lichter! Lecker! wird für sexistische Sprüche über etwa „nougatgefüllte Marzipanpralinen auf zwei Beinen“ auf dem Herbsttreffen der Frauen in den Medien mit der „Sauren Gurke“ ausgezeichnet.

Tihi. Wie es nervt.