Links! Die mit der pinken Sonnenbrille

Auf schwarzem Hintergrund ist ein Anstecker in Form einer pinken Sonnenbrille zu sehen.

Immer schon lässig bleiben!

  • Moar Sailor Moon Crystal: Naekubi über ihren Einfluss auf ihre asiatisch-deutsche Identität.
  • Auf Tumblr wurden die Werbefotos für die verschiedenen Staffeln von Doctor Who unter die Lupe genommen.
  • Was passiert, wenn nur ganz bestimmte Gruppen zu Open Data-Projekten beitragen? Dann sind z.B. auf OpenStreetMap eher Informationen zu Stripclubs als zu Kindertagesstätten zu finden.
  • Die Anzeigen wegen Vergewaltigung in Delhi hat The Hindu analysiert und findet ein kompliziertes Bild. Die kürzlich verschärften Gesetze werden dabei den Betroffenen nicht helfen. Was leider fehlt: Angaben zu allen nicht angezeigten Vorfällen.
  • Marvel can’t make movies with women because they never made movies with women. m(
  • Die Wissenschaftlerin Breanne Fahs hat (feministische) Probandinnen ihre Körperhaare wachsen lassen. Ihr werdet nicht glauben was dann passiert ist: Homophobie, negative Reaktionen männlicher Partner und Eltern und ständiges Gedankenkreisen um die Haare. (Direkt zur Studie)
  • Die letzten Lücken im Periodensystem der Elemente sind endlich gefüllt. Da fängt es an zu wackeln.
  • Und zwei weitere Beiträge zur Debatte um Öffentlichkeit und Privatheit, das Spektrum dazwischen und den sozialen Erwartungen, die mehr als technische Möglichkeiten unsere Erwartungen prägen: danah boyd findet „Spektrum“ noch zu kurz gegriffen, es sei vielmehr ein Wollknäuel, der sich noch dazu beständig verändere. Chris Hoofnagle erklärt, warum „einen ausufernd datensammelnden Service verlassen“ so selten gemacht und das „Aufbegehren“ (Voice) im Service selbst viel eher gewählt wird.