Links! DIY-Diskussionen und Sci-Fi-Fangirling

Ein kleines Häuschen aus dem Sommerpalast in Peking. Die rote und grüne Farbe blättert ab.

Sommerpalast unrenoviert.

Die Brigitte veröffentlichte einen sehr abwertenden Leser(in)text über Unfeministigkeit von Handarbeit. Lieber die Antwort lesen. Auch die Distelfliege antwortet im Podcast ausführlich und verweist noch auf den DIY-kritischen (aber weniger persönlichen) Text von Nina Scholz.

Die hat übrigens auch Kate Mulgrew interviewt. Über Orange is the new Black und Star Trek Voyager. Mit der Antwort, warum Janeway/Chakotay für immer auf Fan Fiction beschränkt bleiben wird.

Endlich neue Impressionen bei another visual diary.

Bei aller Großartigkeit von Buffy, ihre Beziehung zu Riley ist keine gesunde (ich hatte das alles verdrängt).

Lohnenswerte Longreads: Die feministischsten Momente der Geschichte von Science-Fiction und ein Einblick in die Geschichte der Comics und coole Zeichnerinnen.

Und jede Menge Texte zu Frauen in MINT. Warum Frauen die MINT-Fächer verlassen: Isolation, Doppelstandards, keine Sponsor_innen und Mentorinnen.

Schließlich aus der Reihe „Überwachung ist nicht nur NSA“: Überwachung von unten. Also, durch Kindergartenkinder und den Erwachsenen, die ihnen interessiert zuhören. (via Sammelmappe)